Aktuelle Seite: StartseiteFörderprojektepro filia e.V.
profilia logopro filia e.V.
Unterstützung seit Mai 2014
 
pro filia gibt in Nepal benachteiligten Mädchen die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben. Unterstützt wird pro filia dabei von der nepalesischen Nichtregierungsorganisation MAITI, die mehrere Schutzhäuser an der Grenze zu Indien aufgebaut hat. Zurzeit finanziert pro filia e.V. anteilig ein Schutzhaus in Bhairahawa und vollständig ein Schutzhaus in Pashupatinagar. Die Mädchen finden hier Zuflucht vor der Verschleppung in die indische Prostitution. Aber auch wenn sie krank und ohne Perspektive nach Nepal zurückkehren, werden sie hier aufgenommen: Sie erhalten medizinische und psychologische Betreuung, können am Schulunterricht teilnehmen und einen Ausbildungsplatz erhalten.
 
spendenbarometer 20171025 deutschSeit Oktober 2014 setzen wir uns für pro filia e.V. ein.
Zwischen Oktober 2014 und Oktober 2017 unterstützten auch unser Friendshiplink Soroptimistclub Rhenen/Veenendaal e.o. (Niederlande) und deren Friendshiplink SI-Club Douglas (Isle of Man) mit uns pro filia e. V.
Wir hatten uns als Ziel gesetzt, in zwei Jahren €12.000 zu sammeln. Nun sind es in drei Jahren €21.400 geworden - eine großartige Summe, mit der pro filia e. V. großartige Projekte umsetzen konnte.
Wir, der SI-Club Münster-Mauritz, unterstützen pro filia e. V. weiterhin.
 
Webseite: pro filia e.V.
Download (PDF): Faltblatt pro filia e.V.

Veranstaltungen von pro filia e.V. finden Sie in der Rubrik "Termine" in der linken Spalte der folgenden Seite: pro filia Termine.

03. März 2018

Engagement für Mädchen in Nepal trägt Früchte
Benefiz-Frühstück von Soroptimist International Club Münster-Mauritz

20180303 benefizfr 002 340

Ein voller Erfolg war das dritte Benefiz-Frühstück des Soroptimist International (SI) Clubs Münster-Mauritz zu Gunsten seines sozialen Projekts „pro filia e.V.“. Knapp 100 Gäste nahmen am Samstag, den 03.03.2018, im Café Milagro in der Innenstadt an einem üppig bestückten Frühstück teil. Anlass war der Internationale Frauentag. Durch den Erlös der verkauften Eintrittskarten, viele Spenden und das Sponsoring zahlreicher Firmen für das Buffet und für die Tombola mit hochwertigen Preisen konnte der SI-Club Münster-Mauritz dem Verein pro filia zum Ende des Frühstücks eine Summe von rund 2000 Euro überreichen. “Damit können wir so vielen Mädchen ein menschenwürdiges Leben ermöglichen”, freute sich Dr. Johanne Feldkamp, Gründerin und Geschäftsführerin von pro filia e. V.

 

Weiterlesen: 2018-03-03: Erfolgreiches Benefiz-Frühstück

17. Dezember 2017

Geburtstagswunsch: Hilfe für pro filia e.V.
Geburtstagsgäste spenden €1.500 für die Hilfe für versklavte nepalesische Mädchen

201801 geburtstagsspende 340Anlässlich ihres runden Geburtstages überreichte Ruth Spiekermann der Vorsitzenden des Fördervereins Soroptimist International (SI) Club Münster-Mauritz, Florentine Kühs-Sandmann, einen Scheck in Höhe von €1.500, der direkt an Frau Dr. Johanne Feldkamp, Vorsitzende des Vereins pro filia e. V., weitergegeben wurde.

Pressemitteilung
Zeitungsartikel

 

 

10. Juli 2016

Best Practise Award 2016 für unser Projekt 'pro filia'

bpa 2016Mit Stolz und Dankbarkeit ist es uns eine Freude zu verkünden, dass Soroptimist International of Europe uns mit unserem langjährigen Projekt pro filia e.V. beim Best Practise Award 2016 in der Kategorie "Elimination of Violence Against Women and Girls" den zweiten Platz erteilt hat. Wir sehen dies aus Auszeichnung an für die herausragende, transparente und wichtige Arbeit von pro filia e.V. und für die Art unserer Zusammenarbeit, welche durch tatkräftige Unterstützung von unserem Friendshiplink SI-Club Rhenen/Veenendaal (NL) und deren Friendshiplink mit SI-Club Douglas (Isle of Man) bereichert wird.

Mehr Informationen zu dem Best Practise Award 2016 finden Sie in diesem PDF:
Soroptimist International of Europe Best Practice Awards 2016

In Dezember 2015 wählte Soroptimist International Deutschland unser Projekt pro filia zum "Projekt des Monats Dezember 2015".

06. April 2016

Pubquiz von Soroptimistclub Rhenen/Veenendaal erzielt €1345 für pro filia e.V.

20160416 pubquizEinmal im Jahr organisiert der Soroptimistclub Rhenen/Veenendaal einen Kneipenquiz zugunsten eines sozialen Projektes. Aufgrund unserer aktuellen Kooperation mit pro filia e.V. rätselten  verschiedene Teams für pro filia e.V. um die Wette. Es war nicht nur ein gemütlicher Abend mit amüsanten Fragen, am Ende konnten 1345 Euro für pro filia e.V. gesammelt werden.

 

 

05. März 2016

In Notzeiten haben Mädchenhändler Hochkonjunktur
Benefiz-Frühstück von Soroptimist-Club Münster-Mauritz für Mädchen-Projekt in Nepal

20160305 fruehstueck 340Ein voller Erfolg war das zweite Benefiz-Frühstück des Soroptimist International-Clubs Münster-Mauritz zu Gunsten seines sozialen Projekts „pro filia e.V.“. Über 80 Gäste nahmen am vergangenen Samstag im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde Handorf an einem üppig bestückten Frühstück teil, musikalisch begleitet von der Pianistin Kristina Hoxhaj. In einem berührenden Vortrag informierte zudem die Geschäftsführerin Dr. Johanne Feldkamp von pro filia e.V. über das Schicksal von nepalesischen Mädchen und Frauen, die in der Gesellschaft keinen Wert außer ihrem Nutzwert haben. Sie werden als Arbeitskraft sexuell ausgebeutet und von ihren Familien an Bordelle ins benachbarte Indien verkauft. Pro filia e.V. hilft, in Kooperation mit der Organisation MAITI Nepal vor Ort, diesen Mädchen und Frauen u.a. durch Aufklärungsarbeit, geschützten Wohnraum und Ausbildungsmöglichkeiten auf ihren Weg in ein selbstbestimmtes Leben.

Gerade in Notzeiten, wie Nepal sie nach den Erdbeben in April und Mai 2015 und in der politischen Krise nach Verabschiedung der neuen Verfassung in September 2015 erlebt, haben Mädchenhändler Hochkonjunktur. Dr. Johanne Feldkamp erläutert die Gefahren für Mädchen: „Eltern, die kaum zu essen, kein Dach über dem Kopf oder Angst vor Gewaltausbrüchen haben, sind dankbar, wenn ihren Töchtern angeblich Perspektiven geboten werden – z. B. als Hausmädchen in Indien. Eltern geben ihnen ihre Töchter mit, die dann fast immer im indischen Bordell landen.“ Auch wenn schon Monate seit den einschneidenden Erlebnissen vergangen sind - die Lage ist immer noch dramatisch. „Es ist deswegen dringend notwendig, den jungen Mädchen und Frauen seriöse Perspektiven im eigenen Land zu eröffnen“, so Feldkamp. „Wir sind auf Spenden angewiesen, damit MAITI den gefährdeten Mädchen eben solche Perspektiven bieten kann.“

„Wir unterstützen pro filia e.V. schon seit 2014,“ sagt Stefanie Albrecht, Präsidentin des SI-Clubs Münster-Mauritz. „Pro filia steht in direktem Kontakt mit MAITI, einer sehr verlässlichen und in Nepal hoch angesehenen Organisation. Dadurch wissen wir, dass unsere Spenden optimal eingesetzt werden.“

Durch den Erlös der verkauften Eintrittskarten und dank zahlreichen Spenden und dem Sponsoring durch viele Firmen aus Münster, Münster-Handorf und Telgte für das Buffet und für die erstmalige Tombola mit hochwertigen Preisen konnte der SI-Club Münster-Mauritz zum Ende des Frühstücks eine Summe von €2000 erwirtschaften. Der SI-Club Münster-Mauritz hat sich zusammen mit seinem befreundeten Club Rhenen/Veenendaal (Niederlande) und dessen Partnerclub in Isle of Man (Großbritannien) zum Ziel gesetzt, in zwei Jahren 12.000 Euro für pro filia zu sammeln. Ein Teil des Erlöses wird zudem an das Frauenhaus Telgte gespendet, welches der SI-Club Münster-Mauritz ebenfalls schon seit vielen Jahren unterstützt.

Seite 1 von 3

Zum Seitenanfang